Wir haben es bereits

Wir sind an einem gesellschaftlichen Punkt, an dem wir einfach nicht mehr merken bzw merken wollen, dass wir alles haben, was wir brauchen.

Ich gebe zu, wir alle haben Bedürfnisse: seien es nun physische oder emotionale. Und wir alle wollen diese Bedürfnisse jeden Tag stillen. Mit unseren Bedürfnissen ist es wie mit unserem Hunger. Wir können niemals genug essen, damit wir für immer satt sind. Wir können nie genug lieben, dass es für immer hält und es wird für uns immer etwas wichtigeres zu tun geben. Es spielt einfach keine Rolle welchen Bedürfnistank wir auffüllen wollen – Essen, Liebe oder Bedeutung – wir sind an einem Punkt angekommen, an dem wir ihn mindestens täglich auffüllen müssen.

Die meisten Menschen leben mit permanenter Angst vor Verlust. Sie haben Angst das dieses mysteriöse Objekt was die gerade so sehr erfüllt irgendwann verschwinden wird. Die Person die uns jetzt so sehr liebt wird eines Tages nicht mehr da sein. Der Job der uns Sicherheit gibt und unsere Familie versorgt wird uns eines Tages keine Sicherheit mehr geben. Unser ganz persönlicher kreativer Stern am Himmel der uns glücklich macht, wird irgendwann erloschen sein. Und das tolle Aussehen was uns so viel Aufmerksamkeit und Zuneigung beschert hat, wird eines Tages hinschwinden.

Und so klammern wir uns mit allem was wir haben an das, was uns gerade erfüllt. Wir kämpfen dafür das unser Partner uns liebt. Wir kämpfen dafür das unserer Arbeit uns als unersetzlich ansieht. Wir klammern uns an die Menschen die uns augenscheinlich alles geben und lassen sie nicht gehen. Und während wir das selbstverständlich tun, merken wir nicht das wir zu Sklaven dieser Menschen, Objekte und Zustände werden. Wir versklaven uns für unser Äußeres und Geld. Es scheint nichts wichtigeres auf dieser Welt zu geben als Aussehen und Geld.

Wir lassen uns von unserer Angst kontrollieren und merken nicht das wir bereits alles haben.

(Visited 17 times, 1 visits today)

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.