Die Last einer Feder

Stelle dir vor ich würde dich bitten deinen Arm auszustrecken und eine Feder für mich zu halten. Ich würde gerne wissen, wie schwer diese Feder wohl sein mag? Was denkst du, wie viel Gramm diese kleine Feder wohl wiegen mag? Ich möchte dir heute etwas verraten: Das absolute Gewicht der Feder ist absolut irrelevant, denn es ergibt sich stets aus aus der Perspektive des Menschen, der diese Feder hält. Wenn wir diese Feder nur für eine Minute halten, dann erscheint sie uns, naja, federleicht. Müssen wir sie für mehrere Stunden halten, so wird sie schon schwerer und unsere Arme ermüden. Und wenn wir diese Feder für 24 Stunden halten sollen, so wäre die Last vermutlich unerträglich und wir würden selbst diese kleine Feder fallen lassen. Egal welches Szenario wir auch betrachten, dass absolute Gewicht der Feder hat sich zu keiner Sekunde verändert. Allein die Dauer, hat aus dieser leichten Feder eine Last gemacht.

Deine Zweifel, dein Stress, deine Sorgen, deine Niederlagen und deine Enttäuschungen sind wie diese kleine Feder. Wenn du nur einen Moment darüber nachdenkst, dann wird nichts Dramatisches passieren. Denke länger darüber nach und du wirst allmählich den Schmerz der Gedanken spüren. Denke den ganzen Tag daran, Tag für Tag, und diese Gedanken werden unerträglich, ermüdend und einnehmen, sodass du schlussendlich aufgeben musst.

Lass’ einfach los, bevor es zur Last wird.

(Visited 8 times, 1 visits today)

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.