Der Preis der Freiheit

Freiheit gibt es nicht geschenkt!

Vielleicht eine Aussage die jeden von uns daran erinnern sollte was Freiheit eigentlich bedeutet oder wo sie herkommt. Sie sollte uns daran erinnern das Männer, Vater, Brüder, Kinder und Frauen ihr Leben in in sinnlosen Kriegen lassen, um die Ideale unserer Staaten zu sichern. Eine Aussage, dass auch die Freiheit in unserem Land stets seinen Preis hat – und das während wir unverschämt und klagend unseren völlig überteuerten Mocca Frappuccino schlürfen, während wir sagen was auch immer zur Hölle wir gerade zu sagen haben.

All die Freiheiten die wir genießen, treten wir mehr und mehr mit den Füßen.

Menschen vergessen, dass wir diese Freiheit nur aufrecht erhalten können, wenn wir auch bereit sich persönliche Opfer zu bringen. Freiheit kann nur weiter existieren, wenn wir auch die Ansichten anderer akzeptieren, wenn wir und selbst zum Wohle der Gesellschaft zurückstellen und wenn wir akzeptieren das es nicht immer nach unserer Nase gehen kann.

In den letzten Jahren wurde dies immer spürbarer. Die Menschen wollen den Komfort von Freiheit nicht hergeben, ohne zu Begreifen das Freiheit nur existieren kann, wenn ich bereit bin die umkomfortablen Dinge zu akzeptieren. Die Menschen werden immer egoistischer und das sollte uns allen Angst machen.

Menschen wollen die Freiheit sich frei ausdrücken zu können. Sie wollen alles sagen, wonach immer ihnen ist – aber sie werden wütend wenn jemand nicht ihrer Meinung ist und etwas anderes sagt.

Sie wollen der Motor unserer Gesellschaft sein, der Antrieb der Welt. Doch keiner will den Preis für den Sprit zahlen, welcher den Motor am Laufen hält.

Sie wollen die Freiheit ihre Regierung frei zu wählen, doch greifen zu Gewalt und Hass wenn es nicht so ausgeht wie sie es wollen.

Vor kurzem habe ich folgenden Satz geschrieben: Ich habe das Gefühl die Menschen wollen keine Demokratie mehr. Es scheint als will die Masse einen Diktator, der nach der Pfeife der Gesellschaft tanzt.

Ich habe mehrfach Nachrichten bekommen was das für ein Schwachsinn sein. Ich glaube fest an wie Wahrheit in meiner Aussage. Man muss sich lediglich die Zeit nehmen diese zu verstehen.

Unsere eigene Gesellschaft, unser Journalismus und der nicht enden wollende Überfluss an Informationen sorgt für eine Atmosphäre von Misstrauen und Paranoia in unserer Gesellschaft. Das ist unfassbar krank.

Damit Freiheit weiter in einer lebendigen Form existieren kann, müssen wir bereit sein Enttäuschung und Unwohlsein hinzunehmen. Sind die Menschen dazu nicht bereit, dann wird es bald ganz schön eng auf dieser Welt…

(Visited 13 times, 1 visits today)

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.